Baiersdorf, den 16. Januar 2022

Sehr geehrte Frau Trautner,

wir wenden uns heute an Sie, weil wir schlicht nicht nachvollziehen können, warum das Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales die Einführung von Lolli-PCR-Pooltests in Kitas derart strukturell verhindert, wie es zur Zeit geschieht.

Sie sagen:

„Wir haben ein System gesucht, in dem wir das Schutzniveau möglichst hoch halten, das aber praktikabel ist und gut umsetzbar ist, wenig zusätzliche Dokumentationspflichten für das Personal mit sich bringt – und natürlich basiert es auf Vertrauen.“ (BR Kontrovers vom 12.1.2022)

Warum PCR Pooltests der einzig sinnvolle und wissenschaftlich nachgewiesene Infektionsschutz für kleine Kinder in der Kindertagesbetreuung vor allem in der sich nun aufbauenden Omikron-Welle sind, haben wir und viele andere Menschen Ihnen ja nun schon hinlänglich erläutert. Antigentests sind für kleine Kinder nicht ausreichend genau – es ist geradezu fahrlässig hier von einem möglichst hohen Schutzniveau zu sprechen.

Auch haben Sie mit Sicherheit bereits erfahren, dass die Pooltests keine zusätzliche Belastung für das Kita-Personal darstellen. Vielmehr schützen diese Tests nicht nur die Kinder, sondern eben auch genau dieses Personal, das sich mit Hingabe und Fürsorge unseren Kindern widmet – und leider in vielen Fällen aufgrund einer Corona Erkrankung bis heute mit gesundheitlichen Problemen, ja sogar mit Dienstunfähigkeit zu kämpfen hat. Und für den Fall, dass Sie hier noch zweifeln, hören Sie sich noch einmal diesen Beitrag aus dem Deutschlandfunk an:

https://www.deutschlandfunk.de/kita-eltern-in-bayern-fordern-pcr-pflicht-9f17952f-0cdd-4cf4-b04e-52e4b744e-8c4d8f96-100.html

„Vertrauen“ hilft gegen Sars-CoV-2 ebenso wenig wie das Prinzip Hoffnung. Doch leider baut die Bayerische Staatsregierung – allen voran „Ihr Haus“ – nach zwei Jahren Pandemie genau darauf und verkauft es uns Bürgern als Strategie und engmaschiges Sicherheitsnetz.

Sie sagen:

„Die Testkapazitäten werden nicht von meinem Haus organisiert und die sind erheblich ausgeweitet worden. Und Sie dürfen nicht vergessen, wir haben jetzt wieder ein Pandemiegeschehen mit höheren Infektionszahlen. Das heißt, es wird auch mehr getestet als vorher.“ „Und die Schnelltests haben sich auch weiterentwickelt.“ (BR Kontrovers 12.1.2022)

Bereits seit dem Sommer weist der Öffentliche Gesundheitsdienst auf Bundesebene, das Robert-Koch-Institut, auf die Gefahren von neuen Infektionswellen hin. Zusätzlich wurden bereits im Frühjahr des letzten Jahres Pilotprojekte zur Evaluierung von seriellen Pooltestkonzepten auf PCR Basis durchgeführt und erfolgreich abgeschlossen. Diese Informationen liegen also schon lange vor und wurden sogar von „Ihrem Haus“ in verschiedenen Newslettern erwähnt. Doch leider sehen Sie, Frau Trautner, sich offenbar nicht in der Lage, diese Informationen gemeinsam mit Ihren Kolleg:innen im Kabinett richtig zu bewerten. Leider stehen Sie doch nicht so „eindeutig auf der Seite der Kinder“, wie Sie sich selber gerne sehen! Sie schieben die Verantwortung konsequent von sich, sei es, dass Sie von der Vertrauenspartnerschaft zwischen Eltern und Kita-Personal sprechen oder auch der kommunalen Selbstverwaltung, die zu geringe Laborkapazitäten mit innovativen Konzepten und regionalen Partnern lösen könnte. Dabei wäre es doch Ihre Aufgabe als Mitglied der Staatsregierung die nötigen Strukturen für einen flächendeckenden Schutz der Kinder zu schaffen. Fördergeld allein ist kein Infektionsschutz!

Frau Trautner,

Sie lassen viele Familien in dieser Situation schlichtweg im Stich und nennen dies „ein möglichst hohes Schutzniveau“.

Statt kluger Strategien und wirksamer Tests, müssen unsere Kinder, wir Familien und auch die Erzieher:innen sich nun in den meisten Einrichtungen dieses Landes auf die Genauigkeit eines Münzwurfs verlassen, ob eine Infektion rechtzeitig erkannt wird – oder eben nicht.

Nun sind wir engagierte Eltern und versuchen, unseren Kindern die PCR-Pooltests eben auf eigene Faust zu ermöglichen. Wir stellen fest, dass die Labore dafür durchaus Kapazitäten haben. Und wir stellen fest, dass unsere Kita-Träger zwar mithelfen, aber heute nicht wissen, wie sie dann an die von „Ihrem Haus“ bereitgestellten Fördergelder kommen. Unser Landrat lässt uns genauso im Regen stehen wie Sie. Und das heißt, dass nach aktueller Regelung keine Förderung bewilligt wird. Denn leider ist der Kabinettsbeschluss vom 21.12.21 noch immer nicht umgesetzt – viele Landräte und Oberbürgermeister verweisen aber genau darauf und rühren jetzt keinen Finger. Sie verhalten sich wie Sie und reichen die Verantwortung immer an andere Stellen weiter – wahlweise nach oben oder nach unten.

Und genau das ist der Grund, warum wir Ihnen eine strukturelle Verhinderung der Einführung von PCR-Pooltests vorwerfen.

Jetzt, in einer ansteigenden Infektionswelle mit einer hochansteckenden Virusvariante, müssen unsere ungeimpften Kinder, die sich auch durch andere Maßnahmen nicht selber schützen können, besonderen Schutz erfahren. Doch tatsächlich werden Sie von Ihnen und den anderen Mitgliedern der Staatsregierung im Stich gelassen.

Bitte verstehen Sie uns richtig: Wir sind froh, dass es seit dem 10.1.2022 eine Testpflicht auch in Kitas gibt.

Aber durch die Missachtung wissenschaftlicher Erkenntnisse in der Pandemie, die unsichere Umsetzung und Ihre widersprüchliche Kommunikation haben wir viel Vertrauen in die Führung Ihres Hauses verloren.

Warum haben Sie und die Staatsregierung die wissenschaftlichen Empfehlungen aus dem Sommer und auch Ihre eigenen Erkenntnisse aus dem Frühjahr 2021 bei der Umsetzung der Testpflicht nicht berücksichtigt?

Einem gemeinsamen Dialog mit Ihnen und anderen Mitgliedern der Staatsregierung, in dem wir über den notwendigen Schutz unserer Kinder in den einzelnen Einrichtungen sprechen, stehen wir jederzeit offen gegenüber.

Wir hoffen sehr, dass Ihnen daran genauso gelegen ist wie uns.

Hochachtungsvoll,

Karoline und Florian Weber
Jürgen Lederer
Simone Vrckovski
Knut Trepte
Eva Feller
Eva Baum
Kerstin und Michael Roth
Dominique Hadler

und mehr als 15.400 Unterzeichner der Petition „PCR-Pool-Tests in bayerischen Kitas – JETZT!

Alle relevanten Informationen rund um PCR-Pooltests können Sie auf unserer Webseite nachlesen:
https://pcr-pooltests-kitas-bayern.lederer4u.de/